Eine leckere BBQ-Soße, fluffige Brötchen und ein Patty. Oder vielleicht doch lieber mit einem veganen Rezept? Wie du deinen Burger auch belegst – das Herzstück des perfekten Burgers ist ohne Frage das Patty. Wir zeigen dir unwiderstehliche Burger Patty Rezepte.

Das perfekte Burger Patty Rezept mit Fleisch

Wer den perfekten Burger zubereiten möchte, findet im Internet zahlreiche Rezepte und Anleitungen. Wir haben für dich Tipps, was du beim Burger grillen beachten musst und wie du die perfekten Patties zubereitest.

Welches Fleisch eignet sich für Burger Patties?

Das du für Burger Patties Hackfleisch brauchst, ist klar. Aber welches – Schwein, Rind oder gemischt? Für viele Burger-Fans ist Rindfleisch die perfekte Basis für ein gutes Patty. Das Fleisch sollte nicht zu mager sein, damit das Laibchen schön saftig wird. Ideal ist deshalb ein Fettgehalt von 20 bis 25 Prozent. Da rohes Hackfleisch sehr empfindlich ist, solltest du es am besten sofort aufbrauchen. Wenn du das einmal nicht schaffst, kannst du die Patties aber auch problemlos einfrieren. Dafür legst du zwischen die einzelnen Schichten Backpapier und stapelst alles in eine gefriergeeignete Dose oder in einen Gefrierbeutel.

Tipp: Wenn du keinen Fleischwolf daheim hast, kannst du das Fleisch beim Metzger durch den Wolf drehen lassen. Je frischer es ist, desto besser wird der Burger schließlich schmecken. So kannst du auch verschiedene Fleischstücke vom Rind kombinieren. Für den besten Fettgehalt im Rinderhackfleisch eignet sich zum Beispiel eine Kombination aus: 50 Prozent Keule, 30 Prozent Hinter-/Vorderhesse und 20 Prozent Brust.

Die richtigen Zutaten für das Fleisch-Patty

Für ein richtig leckeres Burger Patty brauchst du nicht viele Zutaten. Ein leckeres Patty kannst du bereits mit drei Grundzutaten formen. Dafür brauchst du:

  • Hackfleisch (ca. 100 bis 150 Gramm pro Patty)
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer

Je nach Bedarf kannst du das Patty aber auch noch mit weiteren Zutaten würzen und verfeinern. Mehr Pepp erhält dein Burger zum Beispiel durch:

  • braunen Zucker
  • frische Chilis
  • Kräuter wie Thymian, Rosmarin, Basilikum und Oregano – diese schmecken besonders gut zu Rindfleisch
  • feingehackte Zwiebeln oder Knoblauch

Wie du das richtige Burger Patty zubereitest

Für das Patty vermengst du das Fleisch mit den Gewürzen. Wichtig ist, dass du das Hackfleisch so wenig wie möglich knetest und auch nicht in die Form zu quetschst. Sonst werden die Patties nämlich fest. Danach kannst du das Fleisch eine Weile ziehen lassen. Aber Vorsicht: Salz entzieht dem Hackfleisch Flüssigkeit. Je mehr Salz du also verwendest und je länger das gewürzte Hackfleisch steht, desto trockener wird es.

Um das Fleisch in Form zu bringen, kannst du eine Burger-Presse verwenden. Aber auch ohne diese kannst du die Patties ganz einfach mit den Händen formen. Am besten sind ein Durchmesser von etwa zehn Zentimetern und eine Höhe von zwei Zentimetern. Sind die Scheiben zu dünn, trocknen sie schneller aus und verbrennen auf dem Grill. Für die perfekten Burger Patties empfiehlt es sich außerdem, vor dem Grillen in das Fleisch kleine Mulden zu drücken. Dadurch blähen sich die Laibchen nicht so stark auf. Sie bleiben flach und der Fleischsaft geht nicht verloren.

Was tun, wenn das Burger Patty zerfällt?

Manchmal fallen die Burger Patties auseinander. Das liegt oft daran, dass das Fleisch nicht optimal ist. Mit der richtigen Fleischwahl kannst du das verhindern.

Ein nützlicher Tipp: Wenn du verhindern willst, dass deine Patties zerfallen, kannst du mit einigen einfachen Zutaten nachhelfen. Mit Semmelbröseln, Eiern oder fettigen Milchprodukten wie Crème fraîche fällt das Patty nicht so leicht auseinander. Damit ähnelt das Rezept eher einer Frikadelle als dem typischen Patty.

Die Burger Patties in der Pfanne braten oder auf dem Grill zubereiten?

Ob du deine Patties in der Pfanne oder auf dem Grill zubereitest, entscheidest du selbst. Beim Braten eignen sich gusseiserne Pfannen besonders. Zum Anbraten musst du kein zusätzliches Öl hinzugeben. Der richtige Fettanteil im Fleisch sorgt dafür, dass ausreichend Fett aus den Patties austritt. So schmoren sie in ihrem eigenen Fett.

Natürlich bereiten wir als echte Grillprofis unsere Burgerfleisch auf dem Grill zu. Dabei einfach die Patties bei direkter Hitze acht bis zehn Minuten von beiden Seiten grillen. So wird das Fleisch von außen schön kross, ist aber von innen noch lecker saftig. Für die besten Burger muss der Grill richtig heiß sein – eine Grilltemperatur von 250° Celsius ist perfekt. Außerdem solltest du das Patty nur einmal wenden.

Vegetarische und vegane Burger Pattie Rezepte

Fleischlose Burger werden immer beliebter. Darum ist es auch kein Wunder, dass es immer mehr Rezepte mit vielfältigen Zutaten gibt. Mit vegetarischen und veganen Burgern aus Bohnen, Tofu oder Käse ist auf jeden Fall für jeden Geschmack etwas dabei. Wir zeigen dir unsere liebsten Rezepte für vegane und vegetarische Burger.

Vegetarische Patties aus Bohnen

Die vegetarischen Patties aus Bohnen sind außen knusprig und innen wunderbar saftig. Für vier Patties brauchst du mit unserem Rezept folgende Zutaten:

  • eine Dose Bohnen (ca. 400 Gramm, je nach Geschmack Kidneybohnen oder schwarze Bohnen)
  • eine kleine, gehackte Zwiebel
  • 100 Gramm geriebenen Käse
  • 100 Gramm Paniermehl
  • ein Ei
  • Salz und Pfeffer zum würzen

Für dieses Rezept lässt du die Bohnen zunächst abtropfen. Im Anschluss zerdrückst du sie mit einer Gabel in einer Schüssel zu einem Brei. Diesen vermischst du mit den restlichen Zutaten. Aus der Masse kannst du vier große Patties formen. Diese kannst du im Anschluss auf dem Grill grillen, bis sie dunkelbraun sind. Unglaublich lecker!

Vegane Patties mit Süßkartoffel

Dieser Gemüseburger ist vegan und schmeckt wahnsinnig gut. Für vier Portionen sieht das Rezept folgende Zutaten vor:

  • eine Zucchini
  • eine Süßkartoffel
  • eine halbe Zwiebel
  • einen Esslöffel gehackte Petersilie
  • vier gehäufte Esslöffel Weizenmehr
  • Salz

Für die Patties musst du zunächst die Zucchini waschen und die Süßkartoffel schälen. Im Anschluss beides grob reiben und leicht ausdrücken. Im Anschluss mit den restlichen Zutaten zu einer Masse verkneten. Aus dieser die Laibchen formen und auf dem Grill auf beiden Seiten braun grillen. Natürlich kannst du die Süßkartoffelpatties auch in der Pfanne zubereiten.

Wir wünschen dir einen guten Appetit!