Ihr liebt es Eierlikör an Weihnachten zutrinken? Dann habe ich das perfekte Eierlikör-Rezept für euch zum Nachkochen!

In jeder Familie gibt es eigene Traditionen zu Weihnachten. Bei uns ist es kein richtiges Weihnachten, wenn wir nicht am Heiligen Abend Eierlikör trinken. Damit gehört Eierlikör für mich zu Weihnachten wie Adam zu Eva. Leider gibt es bei uns jedes Jahr nur den gekauften Likör aus dem örtlichen Supermarkt, welcher, meiner Meinung nach, künstlich und brennig schmeckt. Ansporn genug, um dieses Jahr einmal Eierlikör selbst zu machen.

Und das ist gar nicht so schwer, wie ich zuerst gedacht hatte!

Das Eierlikör-Rezept

Eierlikör

Zutaten

  • 8 Eier (Eigelb)
  • 300 g Zucker
  • 200 g Puderzucker
  • 2 Stangen Vanille
  • 250 ml Schlagsahne
  • 250 ml Kaffeesahne oder Milch
  • 200 ml Neutralalkohol (96 % vol.)

Zubereitung

  1. Die Eier trennen und das Eigelb sowie den Zucker schaumig schlagen. Danach die 2 Stangen Vanille auskratzen und dazu geben.

  2. Zu der Masse die Sahne und den Alkohol einrühren

  3. Die Flüssigkeit 24 Stunden im Kühlschrank lagern. Fertig!

Rezept-Anmerkungen

Alternativ kann statt Neutralalkohol (96 % vol.) auch Prima Sprit (69,9 % vol.) verwendet werden, dafür dann 270 ml Schlagsahne bzw. Kaffeesahne reduzieren.

Auch die Restzutaten müsst ihr nicht wegwerfen. Die ausgekratzte Vanilleschote kann noch zur Herstellung von Vanillezucker verwendet werden. Und das restliche Eiweiß macht sich prima für die nächsten Plätzchen.

Kleiner Tipp: Waffelbecher kaufen!

Um das Likör-Erlebnis perfekt zu machen, empfehle ich euch Waffelbecher zu kaufen. Diese Becher, welche im Inneren mit Schokolade überzogen sind, gibt es in jedem größeren Supermarkt zu kaufen. Aus diesen Bechern schmeckt der Eierlikör am besten und außerdem hat der Waffelbecher eine nicht ganz unnütze Nebenfunktion: Ihr braucht ihn nicht aufwaschen, sondern könnt ihn nach Gebrauch einfach essen

Nicht nur zum Trinken geeignet

Ihr mögt gern warmen Punsch, wenn es jetzt draußen wieder kälter wird? Dann probiert doch einmal einen Eierlikör-Punsch aus. Aber der gelbe Likör ist nicht nur zum Trinken geeignet, auch keckere Desserts zum Nachtisch wie Cupcakes lassen sich damit zubereiten.

Ein ganz großes Dankeschön geht wieder an Martin von der Sächsischen Spiritousenmanufraktur für das tolle Rezept!