Du suchst nach leckeren Rezepten für den nächsten Kindergeburtstag? Wie wäre es mit einer Grillparty? Hier findest du spannende Rezepte und Ideen für das nächste Grillen zum Kindergeburtstag.

Grillen zum Kindergeburtstag – Leckere Rezeptideen

Bunte Bratwurstspieße

Diese Spieße schmecken nicht nur lecker, sondern sind durch den Einsatz von verschiedenem Gemüse auch eine gesunde Alternative zur herkömmlichen Bratwurst. Du kannst die Zutaten natürlich auch beliebig abwandeln.

Arbeitszeit: 40 Minuten

Du benötigst:

  • 160 g Mini-Bratwürste (8 Stück)
  • 1 rote Paprika
  • 1 Maiskolben
  • Holzspieße

So geht’s:

  1. Die Mini-Bratwürste werden halbiert. Die Paprika schneidest du so klein, dass sie gut essbar ist. Den Maiskolben halbierst du der Länge nach und schneidest ihn dann in Scheiben. Dabei solltest du darauf achten, dass die Maisstücke etwa gleich groß sind.
  2. Die Zutaten bringst du nun auf den Holzspießen an.
  3. Zuletzt werden die Spieße auf jeder Seite jeweils fünf Minuten gegrillt. Fertig!

Deftiger Monster-Cheeseburger

Aufgepasst, Kinder! Dieser Burger hat es wortwörtlich in sich, denn aus seinen Zutaten entpuppt sich ein freches Monster-Gesicht mit zwei großen Augen und einer langen Zunge. Lass dein Kind und seine Freunde die Burger nach ihren eigenen Ideen gestalten, denn das macht noch mehr Spaß und schmeckt umso besser.

Arbeitszeit: 30 Minuten

Du benötigst:

  • 4 Burgerbrötchen
  • 400 g Rinderhack
  • 4 Scheiben Scheiblettenkäse
  • 1 Scheibe Schinkenwurst
  • 1 Salatgurke
  • 1 Tomate
  • 1 Zwiebel
  • 4 Salatblätter
  • 4 EL Mayonnaise
  • 4 EL Ketchup
  • 1 Dose Mais
  • Salz
  • Pfeffer

So geht’s:

  1. Zu Beginn wäschst du die Tomaten und die Gurke und schneidest sie in Scheiben. Anschließend schälst du die Zwiebel und hackst diese klein. Die Salatblätter werden ebenfalls gewaschen und leicht abgetrocknet. Es werden acht kleine Gurkenscheiben für die Augen des Monsters zur Seite gelegt.
  2. Die Zwiebel wird gemeinsam mit dem Hackfleisch verknetet und mit Salz und Pfeffer gewürzt. Jetzt formst du aus dieser Masse vier gleich große Burger Patties. Diese grillst du nun von beiden Seiten auf dem Grill. Nachdem du eine Seite gegrillt hast, legst du jeweils eine Scheibe Käse auf das Burger Patty.
  3. Im nächsten Schritt schneidest du aus der Schinkenwurst vier Streifen, welche die Monsterzunge darstellen. Für die Zusammenstellung des Burgers bestreichst du die Brötchenhälften mit Ketchup und Mayonnaise. Dann belegst du das untere Brötchen mit Salat und Tomatenscheiben. Du fügst darauf noch das Burger Patty mit Käse, Gurkenscheiben und der Monsterzunge hinzu. Abschließend setzt du noch die obere Brötchenhälfte darauf.
  4. Im letzten Schritt legst du zwei Gurkenscheiben auf den Burger. Diese sollen die Augen sein, welche du noch mit jeweils einem Klecks Mayonnaise und einem Maiskorn bestücken kannst.

Zu den genannten Rezepten kannst du die verschiedensten Grillsaucen anbieten, die auch Kindern gut schmecken. Ein Geheimtipp ist die bodenständige Kräuter-Grillsauce.

Gesunde Beilagen zum Grillen – Salate

Frischer Brotchips-Salat

Dieser Salat ist alles andere als langweilig! Schnell und einfach zubereitet macht er alle Geburtstagsgäste glücklich. Tipp: Sollte dir oder deinen Kindern der Chicorée zu bitter sein, kannst du ihn auch mit Eisbergsalat ersetzen.

Arbeitszeit: 10 Minuten

Du benötigst:

  • 100 ml Olivenöl
  • 2 EL Essig
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 EL Basilikum
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer nach Geschmack
  • 1 TL Zucker
  • 1 Chicorée oder Eisbergsalat
  • 5 Tomaten
  • ½ Packung Brotchips

So geht’s:

  1. Zuerst gibst du Olivenöl und Essig in eine Salatschüssel und verrührst die beiden Zutaten gut miteinander. Anschließend gibst du die gewürfelte ZwiebelSalz und Pfeffer sowie Basilikum hinzu und rührst diese unter. Verwendest du Chicorée, wird dieser jetzt der Länge nach halbiert. Der Strunk wird entfernt. Das Gleiche machst du mit den Tomaten. Danach schneidest du den Chicorée und die Tomaten in kleinere Würfel und verrührst alles in der Salatschüssel mit dem Zucker. Wenn du Eisbergsalat verwendest, wasch ihn vorher gründlich ab.
  2. Nun kannst du den Salat kaltstellen. Bevor du ihn deinen Gästen servierst, fügst du noch die Brotchips hinzu und verteilst sie im Salat.

Peppige Salatspieße

Der Geheimtipp für alle Salatmuffel – getarnt als farbenfroher Spieß. Dieses Rezept ist auch individuell abwandelbar, sodass jedes Kind seinen Spieß nach seinen Vorstellungen gestalten kann. Beispielsweise lassen sich aus den Gurkenscheiben prima kleine Sterne oder Herzen schneiden. Deine Kinder haben bestimmt noch mehr Ideen. Das fördert besonders ihre Kreativität und Fantasie.

Arbeitszeit: 15 Minuten

Du benötigst:

  • Mini-Tomaten
  • Gurke
  • bunte Paprika
  • Mozzarellabällchen oder Feta-Käse
  • Basilikum
  • Olivenöl
  • weiteres Gemüse und Kräuter nach Belieben
  • Holzstäbchen

So geht’s:

  1. Du schneidest die Gurke und die Paprikas in Stücke. Achte auf eine geeignete Größe, die sich gut aufspießen lässt.
  2. Die geschnittenen Paprika- und Gurkenstücke vermischst du nun in einer Schüssel mit einem Schluck OlivenölSalz und frischen Kräutern.
  3. Du gibst die Mini-Tomaten und die Mozzarellabällchen hinzu und verrührst alles vorsichtig. Verwendest du statt dem Mozzarella Fetakäse, schneidest du diesen in kleine Würfel und fügst ihn ebenfalls zum Gemüse in der Schüssel hinzu.
  4. Im nächsten Schritt stellst du das Gemüse kalt, damit es vor dem Aufspießen durchziehen kann.
  5. Zuletzt steckst du alle Gemüsestücke abwechselnd auf die Holzstäbchen. Dazwischen kannst du auch beispielsweise noch Basilikumblätter oder Eisbergsalat aufspießen.

Süße Snacks zum Kindergeburtstag

Fetzige Wassermelonen-Pizza

Warum nicht statt dem klassischen Geburtstagskuchen den Kindern diese spannende Alternative servieren? Besonders im Sommer ist die Wassermelonen-Pizza eine willkommene Erfrischung! Sie trägt nicht umsonst ihren Namen, denn sie sieht tatsächlich wie eine echte Pizza aus. Ihr Vorteil ist, dass sie durch den Einsatz von frischem Obst noch gesünder ist. Ihr besonderes Aussehen macht alle Kinder neugierig.

Arbeitszeit: 15 Minuten

Du benötigst:

  • 1 kleine Wassermelone
  • 200 g griechischer Joghurt
  • 200 g Früchte, z.B. Brombeeren, Himbeeren oder Heidelbeeren
  • Toppings nach Belieben, z.B. Kokosraspeln, Ahornsirup oder Nüsse

So geht’s:

  1. Zuerst schneidest du die Wassermelone in 1-2 cm dicke Scheiben. Danach viertelst oder achtelst du die Scheiben, je nach ihrer Größe. Nun schneidest du die Scheiben in Dreiecke, damit sie zu Pizzastücken werden.
  2. Die einzelnen Melonenstücke legst du nun auf einem Tablett oder Teller zu einem Kreis und bestreichst sie mit dem griechischen Joghurt. Zum Schluss fügst du noch deine gewählten Früchte und Toppings hinzu. Jetzt kannst du die Wassermelonen-Pizza servieren.

Melonenfrosch

Achtung, hier kommt ein fruchtiger Frosch angehüpft – der sogenannte Melonenfrosch. Du brauchst dafür zunächst eine Melone, aus dieser schneidest du den Körper des Frosches. Weiterhin benötigst du verschiedene Obstsorten, die im Maul des Frosches untergebracht werden. Das genannte Obst in der Anleitung kannst du beliebig nach deinen Vorstellungen anpassen. Wie du genau vorgehen musst, erkläre ich dir in der Anleitung.

Zu dieser Nachspeise kannst du mit den Kindern ein lustiges Spiel spielen. Dazu müssen sich die Kinder mit einem Stofftuch die Augen verbinden, aus dem Maul des Melonenfrosches ein beliebiges Obststück herausnehmen und dieses probieren. Die Kinder können nun erraten, welches Obst sie gegessen haben. Achte bitte darauf, die Kinder beim Essen nicht alleine zu lassen.

Arbeitszeit: 30 Minuten

Du benötigst:

  • 1 Melone, z.B. Wassermelone, Honigmelone
  • 4 Bananen
  • 2 Birnen
  • 1 Apfel
  • 250 g Himbeeren
  • 250 g Blaubeeren
  • 250 g Erdbeeren
  • 300 g Weintrauben
  • Zahnstocher

So geht’s:

  1. Für den Mund des Frosches schneidest du etwa in der Mitte der Melone ein Stück aus. Dafür kannst du die Form eines Halbkreises als Vorlage nehmen. Du kannst aber auch deiner Fantasie freien Lauf lassen. Die ausgeschnittene Melonenschale schmeißt du nicht weg, da du sie noch für die Beine und Füße des Frosches brauchst. Für die Beine halbierst du die ausgeschnittene Schale in zwei Hälften und schneidest unten jeweils noch ein kleines Stück ab. Jetzt hast du also noch zwei kleine Schalenstücke für die Füße. Diese kannst du an einer beliebigen Seite mit Zacken versehen, die du in die Schale einschneidest. Die Zacken sollen die Froschfüße darstellen. Der Frosch sollte jetzt zwei Beine und zwei Füße haben. Diese kannst du zunächst beiseitelegen.
  2. Jetzt geht es an die restliche Melone – die Kerne werden entfernt und das Fruchtfleisch wird mit einem Löffel ausgehöhlt. Das Fruchtfleisch schneidest du in kleine Stücke.
  3. Das restliche Obst wird gewaschen und klein geschnitten. Du kannst die leere Melone nun nach deinen Vorstellungen mit dem Obst befüllen. Damit der Frosch auch etwas sieht, kannst du ihm noch Augen verpassen. Dafür brauchst du zwei Bananenscheiben, zwei Blaubeeren und zwei Zahnstocher. Du legst die Blaubeeren jeweils auf die Bananenscheiben und spießt sie mit dem Zahnstocher auf, sodass beide Früchte miteinander verbunden sind. Jetzt hast du zwei Augen. Diese legst du nun auf die befüllte Melone oberhalb des Froschmundes.
  4. Nun kannst du die Melone auf einem Tisch anrichten. Lehne die Beine und die Füße jeweils an den Seiten des Froschkörpers an. Und fertig ist der Melonenfrosch!

Du suchst noch mehr Anregungen für dein Dessert? Kennst du schon unsere Obstspieße für Kinder oder die gegrillte Banane mit Schokofüllung?

Erfrischende Getränke für die Grillparty

Fruchtiger Beerencocktail

Dieser erfrischende Cocktail ist für eine Abkühlung an heißen Sommertagen bestens geeignet! Natürlich ganz ohne Alkohol, dafür aber mit fruchtigen Beeren ausgestattet. Das Zugeben von einigen Minzblättern sorgt für die nötige Frische. Garniert mit Johannisbeeren und serviert in einem hübschen Cocktailglas sieht er besonders schön aus. Denn das Auge isst oder wohl eher trinkt schließlich mit!

Arbeitszeit: 5 Minuten

Für fünf Gläser benötigst du:

  • Crushed Eis
  • tiefgekühlte Beeren
  • 1 Flasche Kirschsaft
  • 4 EL Heidelbeersirup
  • Mineralwasser zum Auffüllen
  • frische Minze
  • Johannisbeeren

So geht’s:

  1. Du mixt den Kirschsaft mit dem Heidelbeersirup, zum Beispiel in einem Getränkespender. Du gibst die tiefgekühlten Beeren dazu und füllst den Cocktail mit Mineralwasser auf.
  2. Anschließend fügst du noch Crushed Eis hinzu. Zum Schluss kannst du den Cocktail noch mit frischer Minze und Johannisbeeren garnieren.

Leckerer Erdbeer-Smoothie

Diesen Smoothie mögen alle Kinder, denn Erdbeeren schmecken süß und sehen in ihrem roten Kostüm köstlich aus. Und dabei sind sie sogar auch noch sehr gesund, da sie viele wichtige Mineralstoffe enthalten. Besonders schön sieht der Smoothie übrigens in einem Trinkglas mit Henkel aus. Noch besser sind Gläser mit einem Deckel. Sie halten ungebetene Besucher, wie etwa Bienen oder Käfer, von dem süßen Getränk fern.

Arbeitszeit: 10 Minuten

Für sechs Gläser benötigst du:

  • 600 ml Wasser
  • 750 g Erdbeeren
  • 1,5 Bananen
  • 4 EL Zitronensaft
  • Pürierstab oder Mixer

So geht’s:

  1. Zuerst schälst du die Banane. Danach wäschst du die Erdbeeren. Das Obst schneidest du nun in kleine Stücke. Dann pürierst du diese zusammen mit dem Zitronensaft und dem Wasser. Dafür kannst du einen Pürierstab oder einen Mixer nehmen.
  2. Stelle den Smoothie für einige Zeit noch in den Kühlschrank, bevor du ihn den Kindern servierst. Garniere ihn mit einigen Erdbeeren, das macht ihn noch appetitlicher und ist eine schöne Dekoration.

Suchst du noch mehr Getränke-Ideen für deinen Kindergeburtstag? In dem verlinkten Artikel „Drinks zum Grillabend“ findest du weitere Inspirationen.

Grillen zum Kindergeburtstag macht nicht nur das Geburtstagskind glücklich

Grillen ist für alle Kinder und auch die Erwachsenen ein großer Spaß und bietet viele Möglichkeiten, sich auszuprobieren und neue Dinge zu lernen. Daher ist es empfehlenswert, dein Kind bereits bei der Zubereitung der Grillrezepte einzubeziehen. Auch beim Grillen kann dein Kind helfen, beachte dabei aber immer seine Sicherheit.

Zum Schluss noch ein kleiner Tipp für einen schönen Ausklang des Kindergeburtstags – veranstalte gemeinsam mit den Kindern ein Lagerfeuer. Auch hier können sich die Kinder super einbringen, zum Beispiel bei der Herstellung von eigenem Stockbrot.

Mithilfe unserer Anregungen und Ideen sollte der nächsten Kindergeburtstagsparty hoffentlich nichts mehr im Wege stehen!

Viel Spaß!