Die meisten modernen Grills mit Deckel sind bereits mit einem Sensor für die Temperatur ausgestattet. Warum du trotzdem ein Grillthermometer haben solltest, erfährst du hier.

Wie funktioniert ein Grillthermometer?

Das eingebaute Thermometer im Grill misst nur, wie warm die Luft im Garbereich ist. Für die optimale Zubereitung von Fleisch und anderem Grillgut musst du aber mit der sogenannten Kerntemperatur im Inneren des Lebensmittels arbeiten. Diese zeigt dir nur ein spezielles Grillthermometer.

Der Aufbau und die Anwendung der meisten Grillthermometer sind denkbar einfach: Sie bestehen aus einem Temperatursensor und einer Anzeige, die physisch oder über Funk miteinander verbunden sind. Du platzierst den Temperaturfühler im Inneren des Grillguts und schon kannst du auf dem Display die jeweilige Kerntemperatur ablesen und die Hitze deines Grills entsprechend regulieren. Natürlich kannst du das Thermometer nicht für das BBQ, sondern auch in der Küche als Bratenthermometer verwenden.

Welche Arten von Grillthermometern gibt es?

Die Auswahl an unterschiedlichen Grillthermometern ist groß. Je nach Preisbudget und Funktion erhältst du folgende Thermometer:

  • Klassische Fleischthermometer: Ein analoges Grillthermometer oder auch Bratenthermometer genannt besteht aus einem Stab mit einer Skala, der ins Fleisch gesteckt wird. Auf der Temperaturskala wird dann die Kerntemperatur anzeigt. Die Temperaturmessung des Geräts ist genau, du musst zum Ablesen aber den Deckel öffnen, wodurch Wärme entweicht.
  • Digitale Grillthermometer: Digitale Thermometer bestehen aus einem oder zwei Sensoren und einem Display. Die Komponenten sind meist nur über ein dünnes Kabel verbunden. Dadurch kannst du die Anzeige auch außerhalb des Grills platzieren. Ist das Thermometer mit zwei Sensoren ausgestattet, kann es nicht nur die Kerntemperatur, sondern auch die Wärme im Garraum messen. Somit hast du die beiden wichtigsten Werte beim Grillen immer im Blick.
  • Grillthermometer mit Bluetooth: Ein Thermometer mit Bluetooth steuerst du digital über dein Smartphone. Dort kannst du jederzeit die derzeitige Kerntemperatur ablesen. Die Reichweite bei Bluetooth-Thermometern beträgt bis zu zehn Metern.
  • WLAN-Grillthermometer: Eine weitere kabellose Lösung sind Grillthermometer mit WLAN*. Da sich diese ins WLAN einwählen, haben sie eine größere Reichweite als Funk-Thermometer mit Bluetooth.

Vor allem Grillthermometer mit Smartphone Anbindung verfügen oft über verschiedene Garstufen oder Programme. So musst du die idealen Temperaturen und Garzeiten für unterschiedliche Fleischarten nicht in vollem Umfang im Kopf haben. Stattdessen wählst du die voreingestellte Temperatur und richtest dich nach der Zeitangabe, die dir dein BBQ Thermometer vorgibt. Hier sind besonders mit dem Smartphone gesteuerte Thermometer praktisch, weil du mehrere verschiedene Fleischsorten gleichzeitig perfekt zubereiten kannst.

Viele Thermometer für Grills verfügen außerdem über einen Timer. Dieser benachrichtigt dich mit einem Alarm, wenn die gewünschte Temperatur erreicht ist. So kann beim Zubereiten des Grillfleisches gar nichts mehr schiefgehen.

Wo und wie tief Grillthermometer einstechen?

Wie gut der Temperaturfühler die Temperatur eines Stück Fleischs bestimmen kann, hängt davon ab, ob du es richtig verwendest. Achte immer darauf, den Fühler wirklich in die Mitte des Fleischs zu stecken. Außerdem sollte sich kein Knochen in der Nähe befinden, weil dieser sich schneller erhitzt und somit die Temperatur verfälscht.

Warum ist ein gutes Grill Thermometer auch für Hobby-Grillmeister Pflicht?

Die meisten Grillfans bereiten ihr Fleisch nach Gefühl zu: Sowohl die Temperatur des Grills als auch die Garzeit bestimmen sie nicht genau, sondern schätzen sie eher. Wenn du aber richtig gut grillen willst, dann ist das Grillthermometer mit Funk dein wichtigstes Werkzeug. Denn gerade hochwertige Steaks schmecken am besten, wenn sie nur so wenig Zeit wie unbedingt nötig auf dem Grill verbringen. Lässt du sie zu lange schmoren, werden sie zäh. Mit einem Grill Thermometer hast du die absolute Kontrolle über die Zubereitung und kannst dadurch sicherstellen, dass das Fleisch schön zart bleibt.

Auch bei aufwendigen Grillvorhaben, beispielsweise beim Pulled Pork im Smoker, ist ein gutes Grillthermometer mit Funk Gold wert. Mit ihm kannst du jederzeit digital die Temperatur überwachen und sichergehen, dass das BBQ ein voller Erfolg wird.


Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links. Folgst du diesem Link und kaufst das Produkt, bekomme ich eine kleine Provision des verlinkten Shops. Für dich ändert sich dabei nichts und es werden auch keine personenbezogenen Daten übermittelt.