Sobald die Sonne sich zeigt, startet bei vielen die Grillsaison. Dabei gibt es jedes Jahr neue Trends rund um das Thema Grillen. Wir zeigen euch welche Grilltrends 2019 angesagt sind!

Die Grillplatte als neuen Trend

In der diesjährigen Grillsaison darf die Grillplatte auf keine Fall fehlen. Dies ist eine dicke Stahlplatte, die auf einen Keramik-, Kugelgrill oder eine Feuerschale gelegt wird. In der Mitte befindet sich ein Loch, sodass ausreichend Sauerstoff ans Feuer gelangt. Die Platte ist an den Seiten nach oben gewölbt, wodurch das Fett in die Mitte läuft, ins Feuer tropft und die Umgebung weniger verschmutzt.

Eine eigene Outdoor-Küche

Wer einen eigenen Garten besitzt, träumt vielleicht von einem gemütlichen Tag an der frischen Luft mit leckerem Essen und Freunden. Eine Outdoor-Küche kann diesen Traum erfüllen. Der Grill bildet dabei oft den Mittelpunkt der Outdoor-Küche. Hier kommen meist Gasgrills zum Einsatz, die sich neben einer normalen Kochstelle befinden. So können Grillfans nebenbei auch Beilagen wie leckere Salate oder kühle Drinks und exotische Cocktails zubereiten.

Der Oberhitze-Grill als Grilltrend 2019

Ein luxuriöses Grillmodell ist der Oberhitze-Grill. Bei dieser speziellen Variante, die mit Gas oder Strom betrieben wird, wirkt die Hitze von oben auf das Grillgut ein. Dabei erreicht der Grill enorm hohe Temperaturen, weshalb er auch als 800-Grad-Grill bekannt ist. Vor allem Steakliebhaber greifen auf diese Grillart zurück, da hierbei das Steak nur kurz auf sehr hoher Temperatur gegrillt wird und so eine knusprige Kruste sowie feinste Röstaromen entwickelt. Aufgrund der hohen Kosten greifen nur echte Grill-Liebhaber zum Oberhitzegrill.

Grilltrends 2019 unter den Lebensmitteln

Natürlich erfreut sich das klassische Steak oder die Würstchen vom Grill weiterhin großer Beliebtheit. Doch das Angebot an Grillgut vergrößert sich ständig. So kommen immer mehr Spieße zum Einsatz, die mit verschiedenen Fleisch- und Gemüsesorten bestückt sind. Zusätzlich ist zart geräucherter Fisch eine leckere Alternative zum Fleisch. Auch vegetarische und vegane Speisen verbreiten sich immer weiter. Grillkäse ist schon länger bei vielen Nicht-Vegetariern beliebt. Doch auch veganes „Vleisch“ auf Weizen- und Sojabasis darf 2019 auf dem Rost landen.

„Vleisch“ für Veganer

Diesen kann der Grillfan mit allem belegen, worauf er gerade Lust hat. Für einen Wrap mit Fleischanteil sollte er das Fleisch vorher grillen und dann zusammen mit den restlichen Zutaten wie Avocado oder Paprika den Wrap belegen. Anschließend wandert der zusammengerollte Wrap auf den Rost und verbleibt dort für wenige Minuten. Des Weiteren geht der Trend hin zum Räuchern von Fleisch, Fisch aber auch Käse mit verschiedenen Aromastoffen als Zusatz.

Gegrilltes Obst

Ein besonderes süßes Highlight bieten die Desserts wie Wassermelone oder Bananen auf dem Grill. Letztere sollte der Grillmeister vorher der Länge nach halbieren und in eine Schale legen. Auch Ananas kann auf den Grill wandern und schmeckt in Kombination mit Hähnchen besonders gut. Erdbeeren erhalten ein leckeres Aroma, wenn sie vor dem Grillen mit Honig und Zitronensaft mariniert werden. Im Grunde können Grillfans jedes beliebige Obst rösten oder sogar auf Spießen miteinander kombinieren.

Nachhaltiges Grillen

Wer viel Wert auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit legt, sollte damit auch beim Grillen nicht aufhören. So verzichten gewissenhafte Grillfans auf Pappteller oder Plastikbesteck und greifen stattdessen zu normalem, abwaschbarem Geschirr. Im gleichen Atemzug ist die Nutzung von Einweggrills tabu, wenn es nachhaltig zugehen soll. Langfristig gesehen lohnt es sich viel mehr, in einen Mehrweggrill zu investieren. Auch Grillbriketts sind der klassischen Grillkohle vorzuziehen, da sie eine längere Brenndauer haben. Gleichzeitig produzieren Briketts weniger Rückstände, was zu weniger Asche und einer leichteren Müllentsorgung führt.

Mit diesen leckeren Grilltrends 2019 kann die nächste Grillparty kommen 🙂