Die Wassermelone ist eine unverzichtbare Köstlichkeit auf jedem sommerlichen Buffet. Mit ihrer fruchtigen Süße und erfrischenden Textur eignet sie sich hervorragend für leichte Salate, Spieße vom Grill oder einfach als erfrischender Snack. Doch hast du schon einmal daran gedacht, die Wassermelone zu grillen? Falls nicht, wird es höchste Zeit!

Wassermelone vom Grill: So geht‘s

Wassermelone grillen geht ganz einfach. Du brauchst nur wenige Zutaten, um das Obst vom Grill mit seinem köstlich karamellisierten Geschmack zu erhalten.

Zutaten:

  • 1 Wassermelone
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Teelöffel Honig
  • Frische Minzblätter (optional)

Anleitung:

  1. Schneide die Wassermelone in etwa 2 Zentimeter dicke Scheiben.
  2. Vermenge in einer Schüssel Olivenöl und Honig.
  3. Bestreiche die Wassermelonenscheiben mit der Öl-Honig-Mischung.
  4. Heize den Grill vor und grille die Wassermelone etwa 2-3 Minuten pro Seite, bis sie leichte Grillmarkierungen hat. Alternativ kannst du die Wassermelone auch in etwas Alufolie
  5. Da die Wassermelone zu 90 Prozent aus Wasser besteht, brauchst du dir keine Sorgen um Verbrennen zu machen. Dennoch ist es ratsam, die Melone nicht direktem Feuer auszusetzen.
  6. Garniere die Wassermelone vom Grill mit den Minzblättern und serviere sie.

Dieses Rezept verleiht der Wassermelone einen köstlichen, karamellisierten Geschmack. Du kannst auch experimentieren, indem du eine Prise Salz oder Zitronensaft hinzufügst.

Perfekte Kombinationen für gegrillte Wassermelone

Wassermelone vom Grill ist auf jeden Fall ein besonderes Highlight für jeden Grillabend. Es gibt zusätzlich viele überraschende, aber köstliche Kombinationsmöglichkeiten. Melonen-Feta-Salat ist bereits ein sehr bekanntes Duo. Aber auch auf dem Grill ergeben die die beiden Zutaten eine kulinarische Symbiose. Füge einfach etwas Feta zu deiner Aluschale mit Melone hinzu oder gib ihn nach dem Grillen über die Melone. Liebhaber von frischen Kräutern können noch Minze oder feinen Basilikum hinzufügen.

Natürlich muss es nicht immer Feta sein! Gegrillte Wassermelone mit Ziegenkäse ist ebenfalls ein Genuss. Wer es herzhafter mag, kann einen Spieß aus Melone, Schinken und Käse kreieren. Schneide die Melone dafür in kleine Stücke, spießen die Komponenten abwechselnd auf und bringe Abwechslung auf deinen (Grill-)Teller.

Weitere leckere Kombinationsmöglichkeiten für die Wassermelone vom Grill sind:

  • Süße Note: Für eine süßere Variante kannst du die Wassermelone vor dem Grillen mit Zucker einreiben. Durch die Hitze karamellisiert der Zucker.
  • Herzhafte Optionen: Feta, frischer Zitronen- oder Limettensaft, Kräuter wie Basilikum oder Zitronenmelisse, sowie zerhackte Nüsse oder Samen geben der Frucht zusätzlichen Geschmack.
  • Dessertvariante: Serviere die gegrillte Wassermelone mit selbst gemachtem Vanilleeis für eine sommerliche Nachspeise.
  • Herzhaft gewürzt: Würze die Wassermelone nach dem Grillen neben Salz mit Pfeffer für eine herzhafte Note.